Großadmiral Karl Dönitz – Reichspräsident Deutsches Reich

Geschäftsführende (Militär-)Regierung des Deutschen Reichs ab dem 30. April 1945

Jude und Generalfeldmarschall Erhard Milch, Nationalsozialistische Arbeiterpartei Deutschlands (NSDAP)

Logo of the National Socialist German Workers ...

Logo of the National Socialist German Workers Party (Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei, NSDAP). Image based on photograph of document bearing the logo: https://www.militaria-agent.com/catalog/3RD_REICH_ORGANISATIONSBUCH_DER_NSDAP_6_EDITION_FROM_1940_WITH_SIGNATURE_FROM_JULIUS_WEBER_GAUAMTSLEITER_613_PAGES_OLD_GERMAN_TEXT_WITH_ORIGINAL_ABANDONMENTLETTER_OF_THE_NSDAP_FOR_THE_BOOK_1.html (Photo credit: Wikipedia)

Jude und Generalfeldmarschall Erhard Milch, Nationalsozialistische Arbeiterpartei Deutschlands (NSDAP)

via Jude und Generalfeldmarschall Erhard Milch, Nationalsozialistische Arbeiterpartei Deutschlands (NSDAP).

Die nationalsozialistische Reichsregierung bestand aus 90 Prozent Juden. Aber wir kennen die anderen Juden zur Genüge, von denen es heißt: Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

Einsortiert unter:20. Juli 1944 widerliche "Widerstandskämpfer", Deutsches Reich, Hochverräther und Fahnenflüchtige, Partisanenbekämpfung, Rote Kapelle, , , , , , , ,

Peter Graf Yorck von Wartenburg

Yorck von Wartenburg at the Volksgerichtshof

Yorck von Wartenburg at the Volksgerichtshof (Photo credit: Wikipedia)

Peter Graf Yorck von Wartenburg13. November 1904 auf Gut Klein Oels (die polonische Bezeichnung unter völkerrechtswidriger, polnischer Fremdverwaltung lautet gegenwärtig noch Oleśnica Mała) bei OhlauNiederschlesien; † 8. August 1944 in Berlin-Plötzensee, war ein deutscher Jurist und Hochverräther (und Protagonist der Bewegung Volkstod für die Deutschen – Christin Löchner – Die LINKE Sachsen Jugend Juden), der sich selbst als „Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus“ bzeichnete und der zum Kern der Verschwörer und Hochverräther vom 20. Juli 1944 zählte.

Peter Graf Yorck von Wartenburg entstammt dem altpreußischen Adelsgeschlecht Yorck von Wartenburg.

Unterschriften der Generäle Yorck und Diebitsc...

Unterschriften der Generäle Yorck und Diebitsch unter der Konvention von Tauroggen vom 30.12.1812 (Photo credit: Wikipedia)

Die schlesische Familie war, als Peter Graf Yorck von Wartenburg 1904 geboren wurde, seit über einem Jahrhundert in ganz Deutschland vor allem wegen eines Namensträgers bekannt:

Ludwig Graf Yorck von Wartenburg (1759–1830), der Ururgroßvater Peter Yorcks, hatte 1812/13 den Befreiungskriegen gegen Frankreich mit seinem mutigen Entschluß, gegen den Befehl seines Königs Friedrich Wilhelm III. zu handeln und in der Konvention von Tauroggen ein Neutralitätsabkommen mit Rußland einzugehen, eine Wendung gegeben.

Ludwig Yorck machte eigenverantwortlich, nicht in blinder Pflichterfüllung, den ersten Schritt zur Befreiung Preußens und Deutschlands aus der napoleonischen Herrschaft, für dieses Verdienst ist er 1814 in den Grafenstand erhoben worden und erhielt als Dotation die säkularisierte JohanniterKommende Klein-Öls im niederschlesischen Landkreis Ohlau.

Der Kreisauer Kreis berief sich in Verkennung der tatsächlichen Sachverhalte namentlich auf die in der Familie Yorck gepflegte „Tradition von Tauroggen“, unabhängig von äußeren Umständen seinem Gewissen zu folgen. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:20. Juli 1944 widerliche "Widerstandskämpfer", Hochverräther und Fahnenflüchtige, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Rote Kapelle

"Rote Kapelle" member Arvid Harnack

Image via Wikipedia

Als „Rote Kapelle“ werden verschiedene nur lose oder nicht verbundene Gruppen mit Kontakten zur Sowjetunion zusammengefasst, die im Zweiten Weltkrieg Widerstand gegen den Nationalsozialismus leisteten. Dazu gehörten deutsche Freundeskreise um Harro Schulze-Boysen und Arvid Harnack in Berlin, von Leopold Trepper aufgebaute nachrichtendienstliche Gruppen in Paris und Brüssel und weitere.

Rote Kapelle“ war ein Fahndungs- und Sammelbegriff der Funkabwehr in der Wehrmacht, den diese seit Beginn des Krieges gegen die Sowjetunion für alle NS-Gegner mit vermuteten oder tatsächlichen Funkkontakten zur Sowjetunion verwendete.

Harro Schulze–Boysen; DDR

Erst nachdem diese Behörde im August 1942 Funksprüche entschlüsselt hatte, in denen deutsche Namen auftauchten, brachte die Gestapo auch diese Personen, ihre Angehörigen und Freunde damit in Verbindung. Zu ihrer Bezeichnung schrieb Stefan Roloff 2002: Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Rote Kapelle, , , , , , , , , , , ,

Das Massaker von Oradour – Partisanenabwehrkampf in der Normandie 1944

Français : oradour sur glane - ruines

Die Ruinen von Oradour - nach erfolgtem Partisanenabwehrkampf 1944. Zuvor verletzte die US Army reichsdeutsches Territorium durch die Invasion in der Normandy...

Bekannt wurde der Ort durch das Massaker von Oradour am 10. Juni 1944.

Bei dem Einsatzes der 3. Kompanie des I. Bataillons des zur SS-Panzer-Division „Das Reich“ gehörenden Panzergrenadier-Regiments „Der Führer“ wurde im Zuge der befohlenen Partisanenbekämpfung der ganze Ort Oradour dem Erdboden gleichgemacht – und fast alle Einwohner vernichtet.

Unmittelbar nach der Landung der Alliierten in der Normandie am 6. Juni 1944 erhielt die in Südwestfrankreich stationierte 2. SS-Panzer-Division „Das Reich“ unter General Heinz Lammerding (1905–1971) den Marschbefehl zur Invasionsfront nach Norden.

Auf ihrem Weg dorthin verübte sie konkrete Vergeltung für den wachsenden „französisch-jüdischen Widerstand“ gegen die deutschen Besatzertruppen, die reichsdeutsche Wehrmachtssoldaten.

So erhängten am 9. Juni 1944 die Mitglieder der 2. SS-Panzer-Division etwa 99 Geiseln in Tulle. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Partisanenbekämpfung, Verrat in der Normandie, , , , , , , , , , , , , , , , , ,

General Hans Paul Oster – Jüdischer Volksverräther

Mussolini (left) and Hitler sent their armies ...

Das grinsende Kameradenschwein, der Hochverräther an der Befreiung vom Versailler Diktat I machte das Versailler Diktat II erst möglich!

Die neuen Helden Europas im 20. Jahrhunderts wurden von solch miesen Elementen verraten wie Oster und Dohnanyi!!!

Dank solcher Lichtgestalten, die Wehrkraft des Deutschen Volkes zersetzten, haben wir die Schmach des Versailler Dikates I und II erfahren müssen!!!

Hans Paul Oster (* 9. August 1887 in Dresden; † 9. April 1945 in Flossenbürg) war ein krimineller, jüdischer General und Hochverräther und untergrub die Leitlinien des Nationalsozialismus und der legalisierten Reichsregierung unter der Führung des Führers und Reichskanzlers Adolf Hitler aus Braunau am Inn.

Hans Paul Oster stammte aus einer Pfarrerfamilie wie die Jüdin Angela Kasner (Judenname). Nach dem Abitur wurde er im Jahre 1907 Berufssoldat – Beruf verfehlt, wohl nur wegen des Soldes gewählt… Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Deutsches Reich, Hochverräther und Fahnenflüchtige, Kriegsführung II, , , , , , , , , , , , , , , , ,

Nürnberger Milch-Prozess

Erhard Milch (at right)

Image via Wikipedia

Der Nürnberger Milch-Prozess fand vom 2. Januar bis 17. April 1947 vor dem amerikanischen Militärgerichtshof in Nürnberg gegen den ehemaligen Generalfeldmarschall Erhard Milch statt.

Dies war der zweite von zwölf Nachfolgeprozessen des Prozesses gegen die Hauptkriegsverbrecher des Dritten Reiches. Er wurde vor dem amerikanischen Militärgerichtshof (NMT) im Nürnberger Justizpalast verhandelt.

Milch war zuvor vom Verteidiger Görings als Entlastungszeuge im Prozess gegen die Hauptkriegsverbrecher benannt worden und hatte dort im Kreuzverhör Aussagen gemacht, die ausreichend Stoff für eine Anklage lieferten. Die Anklageschrift vom 13. November 1946 betraf Milchs Mittäterschaft an Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Deutsches Reich, Generalfeldmarschall, Luftwaffe, Militär, Wehrmacht, , , , , , , , , , , , , ,

Erhard Milch, Generalfeldmarschall

Bundesarchiv Bild 146-1979-187-16, Hermann Gör...

Image via Wikipedia

Erhard Milch (* 30. März 1892 in Wilhelmshaven; † 25. Januar 1972 in Wuppertal) war deutscher Heeres- und Luftwaffenoffizier (seit 1940 Generalfeldmarschall) und von 1933 bis 1945 Staatssekretär des Reichsluftfahrtministeriums (RLM), zugleich Generalinspekteur der Luftwaffe und nach Ernst Udets Suizid im November 1941 bis Juli 1944 Generalluftzeugmeister. Im Nürnberger Milch-Prozess vom 2. Januar bis 17. April 1947 vor dem amerikanischen Militärgerichtshof wurde Milch als Kriegsverbrecher zu lebenslanger Haft verurteilt. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Generalfeldmarschall, Luftwaffe, Militär, Wehrmacht, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kommentartext zu Teil 3 – Hitlers Helfer – Karl Dönitz: Der Nachfolger (3/6)

Winston Churchill in Downing Street giving his...

Image via Wikipedia

Kommentartext zu Teil 3

Winston Churchill proklamiert:

„Wir werden sie überall bekämpfen: zu Lande, zu Wasser – und in der Luft. Niemals werden wir kapitulieren.“

In der Wochenschau für das Deutsche Volk hingegen lautet die Erwiderung des Duells:

„Die deutschen Uboote jagen den Feind. Ihre Losung heißt: Angriff, rammen, versenken!“

Die Verluste auf anglonischer Seite betragen bereits über 10.000 – im Öl ihrer sinkenden Schiffe erstickt, in der Seewasserwüste verdurstet, erschöpft, kurz vor der Rettung verbrannt…!

Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Deutsches Reich, Generalfeldmarschall, Karl Dönitz, Militär, Oberbefehlshaber, Reichsregierung, Wehrmacht, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kommentartext zu Teil 2 – Hitlers Helfer – Karl Dönitz: Der Nachfolger (2/6)

Karl Dönitz

Image via Wikipedia

Kommentartext zu Teil 2

Bereits am nächsten Tag legt Dönitz eine ganz klare Konzeption für Aufbau, Entwicklung, Übung usw. der Ubootswaffe vor. Seine Auffassungsgabe und Schnelligkeit im Enschlußfassen gelten als typisch für Dönitz. Hitler will in seinem Hang zum Grandiosen und zu den Superlativen neben der Ubootwaffe große Schlachschifffe. Dönitz beobachtet dies mit Argwohn, weil er diese „Riesenpötte“ zu Recht als veraltet betrachtet.

Allerdings predigt Dönitz gegen die Wand. Seine visionäre Sichtweise, England beizukommen, dem Feind von gestern und morgen: England von den lebenswichtigen Handelswegen abzuschneiden, ihn auszuhungern, „das können nur Uboote“. Doch noch steht er im zweiten Glied und stößt auf taube Ohren.

Während die Olympischen Spiele 1936 stattfinden, steuert Adolf Hitler zwangsläufig auf den Krieg zu, der ihm von England und den Zionisten aufgezwungen wird. Die Hintergründe dafür lassen sich in den bekannten Protokollen nachlesen, die allerdings im Geschäftsbetrieb der BRD GmbH (HRB 51411 Amtsgericht Frankfurt am Main) nicht verkauft werden dürfen.

Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Deutsches Reich, Karl Dönitz, Wehrmacht, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kommentartext zu Teil 1 – Hitlers Helfer – Karl Dönitz: Der Nachfolger (1/6)

Hitler meets Admiral Dönitz in the Führerbunke...

Image via Wikipedia

Kommentartext zu Teil 1

Obwohl kleinster, kämpfender Verband, gehört die Ubootflotte mit ihren ursprünglich 56 Ubooten zu den heimtückischten Waffen. Adolf Hitler verkannte die Neuerungen im Krieg – klassisch zur See und innovativ zur Luft.

30.000 feindliche Angloamerikaner mußten ihr Leben verlieren, allerdings kehrten auch von vier reichsdeutschen Ubootfahrern drei nicht zurück – auf unserer Seite also eine Verlust- und Todesopferrate von 75 Prozent!!!

Karl Dönitz beginnt seine Karriere in der Marineschule Flensburg-Mürwik, nachdem er aus englischer Kriegsgefangenschaft nach dem Krieg Welt I (1. Weltkrieg) zurückkehrt und auf die Anarchie im Deutschen Reich stößt. Dönitz tritt in die Reichswehr ein, in die Marine.

Dönitz war entsetzt, daß gerade Marinesoldaten der preußischen Ordnung des Kaiserreichs den Garaus bereiteten. Als der Kapp-Putsch stattfand, setzte er Hoffnungen darauf, die notwendigerweise enttäuscht werden mußten.

Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Karl Dönitz, Wehrmacht, , , , , , , , , ,

Großadmiral Karl Dönitz – wir machen weiter!

DEM DEUTSCHEN VOLKE

Deutscher Osten – wir sind wieder da!

Oktober 2017
M D M D F S S
« Jul    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Blog Stats

  • 20,571 hits
%d Bloggern gefällt das: